Voriger
Nächster

ROBIN GOOD

Gemeinsam stark für Kinder!

ROBIN GOOD ist der Familienfonds von Caritas und Diakonie in Bonn und der Region. Gemeinsam unterstützen wir in Armut lebende Kinder, Jugendliche und ihre Familien. Mit unseren Hilfen tragen wir dazu bei, dass sich die soziale, seelische und gesundheitliche Situation von Kindern in prekären Lebensverhältnissen verbessert.

Aktuelle Themen

Die Mitarbeitenden von Caritas und Diakonie begegnen täglich Familien in großer Not. Mit einer Förderung durch den ROBIN GOOD Familienfonds werden Kinder, Jugendliche (i. d. R. im Alter bis zu 21 Jahren) und Familien in Not – aus Bonn und dem linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis – konkret und unbürokratisch unterstützt. Dies kann in Form von Einzelfallhilfen oder als Förderung von Projekten und Aktivitäten geschehen.

Aktuelle Themen

Kindernot sichtbar machen

ROBIN GOOD präsent auf dem Weltkindertag
Der Familienfonds lindert in Bonn seit vielen Jahren Kinder- und Familienarmut in Form von Akuthilfe in Notfällen. Die Motivation von Diakonie und Caritas dahinter ist die Überzeugung, dass Kinder unsere Zukunft sind und Chancengerechtigkeit verdienen! Mit diesem Anliegen war das Robin-Good-Team auf dem Bonner Weltkindertag vertreten.

Unterstützt haben an diesem Tag auch zwei Robin-Good-Paten, Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken und Superintendent Dietmar Pistorius. Gemeinsam mit Diakonie-Geschäftsführer Ulrich Hamacher und Caritasdirektor Jean-Pierre Schneider krempelten sie die Ärmel hoch, um Waffeln zu backen und mit den
Menschen über die Situation von Kindern und Familien in Bonn ins Gespräch zu kommen.

ROBIN GOOD-Schirmherrin Oberbürgermeisterin Katja Dörner stattete dem Stand im Rahmen ihres Rundgangs ebenfalls einen Besuch ab und ließ es sich nicht nehmen, persönlich Waffeln zu verteilen und damit auch sehr sichtbar das Anliegen zu unterstützen.

Jedes Kind muss schwimmen können!

So lautet ein Teilhabe-Projekt des Robin Good Familienfonds von Diakonie und Caritas. Ziel ist, Kindern aus bedürftigen Familien Schwimmkurse zu ermöglichen und ihnen damit die wesentlichen Schwimmtechniken zu vermitteln. Denn leider erhalten viele Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen Gründen gar keine oder nur sporadische Möglichkeiten zum Schwimmen lernen. Viele Kinder können gar nicht schwimmen und insbesondere bedürftige Familien haben häufig nicht die finanziellen Möglichkeiten einen Schwimmkurs zu bezahlen.

Hier setzt sich seit vielen Jahren der Familienfonds ROBIN GOOD aktiv gegen Kinderarmut ein und fördert in Kooperation mit einem örtlichen Schwimmverein die Teilnahme an einem Seepferdchenkurs.

So auch in den Sommerferien 2022. In Kooperation und mit Unterstützung des Vereins Freibad-Freunde Friesdorf, dem Post-Sportverein Bonn 1926 e.V. sowie Fördermitteln des Bonner Spendenparlaments konnte Robin Good erneut einen zweiwöchigen Schwimmkurs in den Sommerferien und einen Seepferdchenkurs nach den Sommerferien für insgesamt 20 bedürftige und geflüchtete Kinder realisieren.

Bildquelle: ©Meike Böschemeyer

Kinder stärken für den Schulstart

Starthilfeaktion: ROBIN GOOD verteilt 500 Schulranzen und Rucksäcke an benachteiligte Kinder und Jugendliche  

500 Schulranzen und Rucksäcke hat ROBIN GOOD, der Familienfonds von Caritas und Diakonie zum Schulstart an Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Familien verteilt. Denn für viele Familien ist der Schulstart bei aller Vorfreude der I-Dötzchen auch mit großen Sorgen verbunden: Wie sollen die kostspieligen, aber notwendigen Schulutensilien finanziert werden? Damit der Start in die Schule sorgenfreier gelingt, spendet ROBIN GOOD, der Familienfonds von Caritas und Diakonie schon seit 16 Jahren hochwertige Schulranzen und Rucksäcke an Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Familien. Der Bedarf nach Unterstützung beim Schulstart ist aber noch deutlich gestiegen.

„Die derzeitige Krise, die durch mehrere Faktoren wie Corona, Krieg in der Ukraine und die Energiekrise verursacht wurde, bringt immer mehr Familien in echte Not“, so Caritasdirektor Jean-Pierre Schneider und Diakonie-Geschäftsführer Ulrich Hamacher. „Mit der Schulstartaktion hilft ROBIN GOOD seit vielen Jahren Familien, den Start in die Schule zu erleichtern. Denn alle Kinder sollen möglichst gleiche Startbedingungen in die Schule haben. Die Aktion bekommt jetzt noch mehr an Bedeutung. Denn die Inflation hängt immer mehr Menschen in unserer Gesellschaft ab. Das wollen wir nicht zulassen. Die Schulstartaktion ist ein Beitrag dazu.“

Die Sozialarbeiter von Caritas und Diakonie verteilen die Rucksäcke und Ranzen an nachweislich bedürftige Familien. 330 Schulranzen gehen an Kinder an Bonner Grundschulen. 170 Rucksäcke werden an benachteiligte Jugendliche an weiterführenden Schulen verteilt.

Wer die Aktion von ROBIN GOOD unterstützen möchte, spendet bitte an:

ROBIN GOOD Familienfonds

Volksbank Köln Bonn eG

IBAN: DE28 3806 0186 4939 5370 10