Eugen Schramm und Freunde verlosten Graffitis zugunsten bedürftiger Kinder

Der bildende Künstler Eugen Schramm aus Bonn hat zur Erinnerung an einen verstorbenen Freund, René Kurenbach aus Ägidienberg, eine besondere Aktion ins Leben gerufen: Gemeinsam mit dem Freundeskreis haben die Kreativen unter dem Namen „Artsfourlove“ Graffitiwandbilder verlost.

Am 8. Juli haben die Künstler – neben Eugen Schramm gehören dazu Katja Kurenbach, Lusin Euskirchen und Tobias Spannuth – den Erlös in Höhe von 900,13 Euro an den gemeinsamen Familienfonds ROBIN GOOD von Caritas und Diakonie übergeben. „Wir möchten mit unserer Aktion an unseren verstorbenen Freund erinnern und gleichzeitig etwas Nachhaltiges schaffen. Das gelingt uns nun sogar in mehrfacher Hinsicht: Es entstehen Kunstwerke im öffentlichen Raum und bedürftige Kinder werden mit der Spende des Erlöses an den Familienfonds unterstützt“, freut sich die Gruppe Artsfourlove.

Die Übergabe wurde passend zum Thema gestaltet: Die Künstler sprühten den Scheck symbolisch auf eine Leinwand. Andrea Hillebrand nahm das Kunstwerk im Namen des ROBIN GOOD Teams in Empfang: „ROBIN GOOD leistet Akuthilfe, wenn in Familien nicht die Mittel für das Notwendigste vorhanden sind. Um das aufrechterhalten zu können, sind wir auf Spenden angewiesen. In Zeiten wie diesen erst recht. Es freut uns sehr, dass die Künstler diese Arbeit mit ihrem Projekt unterstützen“, schildert Hillebrand dankbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.